Telefonisches Forderungsmanagement

Strategien und Entscheidungshilfen für den Umgang mit Mietschuldnern am Telefon

Uneinholbare Mietforderungen belasten das wirtschaftliche Ergebnis von Wohnungs­unter­nehmen. Dazu tragen Klage-, Räumungs-, Rechtsanwalts- und Renovierungskosten weiter bei. Mietschuldner belasten das Zeitbudget der Kundenbetreuer und stellen diese vor eine Anzahl von Entscheidungen: Handelt es sich um einen aussichtslosen Fall, bei dem schnell der Klage­weg beschritten werden sollte? Lohnt sich eine Ratenzahlungs­vereinbarung? Wie erreicht man im Gespräch mit Mietschuldnern klare, stabile Verein­barungen?

Das telefonische Forderungsmanagement ist ein effektiver Weg, zahlungsunwillige Mieter zu motivieren, Chancen der Rückzahlung abzuschätzen, Rückzahlungs­modalitäten zu vereinbaren und bei Vereinbarungsbruch einzugreifen. Das telefonische Inkasso vereint die Vorteile schrift­lichen und persönlichen Kontaktes, da sie Zeit spart und gleichzeitig interaktive Verbindlichkeit schafft. In diesem Seminar werden Gesprächsstrategien und hilfreiche Formulierung vermittelt und geübt.

Inhalt:

  • Ziele von telefonischem Forderungsmanagement
  • Rahmenbedingungen: Vorbereitung, Zielgruppe, Zeitfenster
  • Typen von Mietschuldnern
  • Fehler und Verhandlungstechniken beim Telefon-Inkasso
  • Motivieren zur Änderung des Zahlungsverhaltens
  • Indikatoren für den Erfolg von Entschuldungen
  • Schema für Forderungsgespräche
  • Formulierungshilfen

<– Zurück zur Übersicht